• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • Google Places - Schwarzer Kreis
RSS Feed

NEWSLETTER          CONTACT

© 2018 Mindful Mag | Disclaimer

Drei liebevolle Angewohnheiten von wirklich glücklichen Paaren

 

 

„Ihr seid immer so glücklich - wie macht ihr das bloß?“ Wenn man sich mit den Geheimnissen von glücklichen Paaren auseinandersetzt, muss eines vorweg gesagt werden: Beziehungen sind harte Arbeit. Es gilt die gleiche Formel wie in allen anderen Lebensbereichen auch - man muss die Blume gießen, damit sie gedeiht. Eine glückliche Beziehung ist damit gleichzusetzen, etwas zu investieren, sich regelmäßig aufzuraffen, an sich zu arbeiten und wachsam zu bleiben. Man muss seine Beziehung wie einen Spiegel betrachten: Was man hineinwirft, wird wieder zurückgeworfen.

 

Es ist noch kein wunschlos glückliches Pärchen vom Himmel gefallen, das sein ganzes Leben in ekstatischer Harmonie verbringt und dafür keinen Finger rühren muss. Gesunde Liebe erfordert beiderseitige Pflege, damit sie wachsen kann. Diese drei Ritualen inspirieren zu liebevollen Gesten und erhöhen die Beziehungsqualität:

 

 

1. Komplimente machen

 

Natürlich findet man seinen Partner attraktiv, sonst wäre man die Beziehung nicht eingegangen. Dennoch wirkt es wie Balsam für die Seele, wenn man dies laut ausspricht und im alltäglichen Miteinander kleine Komplimente macht: Ich liebe es, wenn so schaust / lächelst / dies oder jenes tust. Du siehst heute heiß aus. Wozu? Der Partner fühlt sich begehrt und wertgeschätzt - und wird sich mit schmeichelnden Worten revanchieren. 

 

 

2. Umarmen und kuscheln

 

Körperkontakt ist eine mächtige, kulturübergreifende Sprache ohne Worte. Wenn wir unseren Partner fest umarmen, fühlen wir uns nicht nur selbst geborgen und sicher, sondern signalisieren ihm auch unsere bedingungslose Liebe. Ich bin für dich da. Der Körper schüttet zudem die Hormone Oxytocin und Prolaktin aus, die den Blutdruck senken und nachweislich Depressionen vorbeugen.

 

 

3. Den Abschiedskuss nicht unterschätzen

 

Man erinnere sich an das zehrende Verlangen der frischen Verliebtheit: Am Anfang kann man nicht voneinander lassen, hält ständigen Körperkontakt und küsst sich bei jeder Gelegenheit. Der Abschiedskuss ist ein wertvolles Ritual, das im Laufe der Jahre leider häufig an Bedeutung verliert. Dabei ist dieser Kuss ein wichtiger Bestandteil der Beziehung, den man unbedingt beibehalten sollte. Warum? Man initiiert einen Körperkontakt und rückt für eine Sekunde ganz nah zueinander. Wenn Spannungen bestehen oder etwas nicht stimmt, merkt man es sofort an der Mimik und Gestik des Partners. Ist es ein flüchtiger Kuss ohne Augenkontakt? Gibt es eine Blockade? Fühlt man sich dabei unwohl? 

 

Der Abschiedskuss ist ein wichtiges Symbol für gegenseitige Wertschätzung: Man dreht im Zweifelsfall noch einmal um und eilt für diesen einen Menschen, diesen einen Kuss, wieder zurück. Man zeigt mit dieser Geste der ganzen Welt: Du bist meins. Ich liebe dich. 

 

 

Andrea Bruchwitz

 

 

Please reload

NEW ARTICLES

Please reload

DECLUTTER YOUR LIFE

WITH MY BOOK

ALWAYS STAY TUNED!

CATEGORIES

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
RSS Feed
Please reload