• Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • Google Places - Schwarzer Kreis
RSS Feed

NEWSLETTER          CONTACT

© 2018 Mindful Mag | Disclaimer

Die Kokosnuss – ein Wundermittel aus der Natur

 

 

Seit ich vor einigen Jahren in Asien gelebt habe, kann ich mir ein Leben ohne Kokosnüsse nicht mehr vorstellen. Es begann irgendwo in Singapur, als ich beim Lunch zum ersten Mal das kaliumreiche Wasser aus einer kleinen, süßen Kokosnuss getrunken habe. Dann habe ich in den Straßen Kuala Lumpurs fruchtiges Kokoseis entdeckt und das weiche Fruchtfleisch wurde zum festen Bestandteil meines morgendlichen Frühstücksrituals. 

 

Die Kokosnuss enthält wichtige Fettsäuren, Vitamine und Mineralien und ist damit nicht nur unglaublich schmackhaft, sondern auch wohltuend für Haut und Haare. Mit diesen Produkten bringt man karibisches Flair in seinen Alltag und tut gleichzeitig etwas Gutes für seine Gesundheit. Zur Transparenz für euch: Die Produkte wurden MindfulMag kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt, aber ihr könnt euch sicher sein, dass dies unsere unabhängige, persönliche Meinung ist.

 

 

Kokoschips

 

Die meisten industriell hergestellten Kartoffelchips enthalten gefährliche Trans-Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel erhöhen und koronare Herzkrankheiten sowie Diabetes verursachen können. Bei Heißhunger auf knusprige Snacks sollte man lieber zu Kokon-Chips  greifen, sie sind eine gesunde Alternative. Kokos-Chips bestehen aus den gesünderen, gesättigten Fettsäuren und enthalten wertvolle Ballaststoffe. Die leckeren Flakes passen auch ideal zu Süßspeisen, Müsli oder Obstsalaten. 

 

 

Kokosmehl

 

Kokosmehl ist eine Wunder-Zutat für ernährungsbewusste Hobbybäcker. Das weiße Pulver ist cholesterin- und glutenfrei, hat wenig Kohlenhydrate und ist leicht zu verarbeiten. Zudem ist es extrem fettarm, da das Kokosfett während des Herstellungsprozesses zum größten Teil entfernt wird. Tipp: Das Mehl eignet sich auch für Saucen und Desserts. 

 

 

Bio-Kokos-Chips und Bio-Kokosmehl aus kontrolliert biologischem Anbau, beides vom Kräuterhaus Sanct Bernard 

 

 

Ölziehen

 

Nicht nur die indische Volksheilkunde schwört auf Ölziehen, auch wissenschaftliche Studien belegen seine heilende Wirkung gegen Karies, Zahnfleischbluten, Mundgeruch und rissige Lippen. Einfach morgens einen Esslöffel Kokosöl in den Mund nehmen und etwa zehn Minuten zwischen den Zähnen hin- und herziehen. Das funktioniert mit flüssigem oder gehärtetem Kokosöl, da es im Mund sofort flüssig wird. Einen ausführlichen Bericht zum Ölziehen sowie kleine Tipps zur Anwendung gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trockene Haut

 

Bei rissigen Händen oder trockenen Hautstellen hilft ein kleiner Spritzer Kokosöl, damit die Haut wieder weich wird – es zieht schnell ein und fettet nicht. Tipp: Auch gehärtetes Kokosöl schmilzt bereits bei 24 Grad zwischen den Handflächen. 

 

 

Makeup entfernen

 

Gerade wenn man sich selten schminkt und nicht immer Makeup-Entferner im Badezimmerschränkchen hat, ist Kokosöl ein idealer Aushelfer. Es entfernt durch die ölige Konsistenz sogar wasserfestes Make-Up, enthält keine hautreizenden Zusatzstoffe und keinen Alkohol.  Ein weiterer Pluspunkt ist die hautpflegende Eigenschaft: Die hochsensible und meist trockene Augenpartie wird reichlich mit Feuchtigkeit versorgt. Tipp: Wenn man ein Wattestäbchen in Kokosöl taucht, können damit auch Patzer an Augen und Lippen ausgebessert werden.  

 

 

Bio-Kokosöl von dmBio, Kokosöl flüssig von Casida, Bio-Kokosöl kalt gepresst vom Kräuterhaus Sanct Bernard

 

 

 

Please reload

NEW ARTICLES

Please reload

DECLUTTER YOUR LIFE

WITH MY BOOK

ALWAYS STAY TUNED!

CATEGORIES

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
RSS Feed
Please reload